Erfahrungsaustausch in der Lebenshilfewerkstatt in Stollberg

Am 23.04.2018 werden in der Lebenshilfewerkstatt in Stollberg ehemalige Schüler eingeladen, die den Weg von der Förderschule für Menschen mit geistiger Behinderung ins Arbeitsleben absolviert haben. Unterschiedliche Jahrgänge von ehemaligen Schülern mit unterschiedlichen beruflichen Erfahrungen sind eingeladen. Geplant ist ein Austausch, um ihren heutigen beruflichen Stand im Arbeitsleben zu erfahren. Der Integrationsfachdienst (Frau Pröhl) wird die Beratungsangebote und die Wege nach der Schule als auch die Möglichkeit eines Außenarbeitsplatzes bzw. die Ausgliederung aus der Werkstatt vorstellen. Eingeladen sind auch Eltern, deren Kinder in die Werkstufe kommen. Das Ziel eines jeden Schülers ist es einmal so eigenständig wie möglich zu sein und sein eigenes Leben zu führen.

Veranstaltungen:
mehr lesen
Schriftgröße verändern:

alt= alt= alt=